Hotline:
Aus Deutschland (gratis): 0800 - 43 49 527
International: +49 7708 - 920 784

Häufige Fragen zu Pyrodomo Kaminkassetten

» kaminkassette.com   » Häufige Fragen   »  Was kann die Heizkassette nicht

«  

4) Was kann die Heizkassette nicht ?

Frage:

Bei so vielen Vorteilen stellt sich die Frage nach den Grenzen der Heizkassette. Was kann sie nicht ?

Antwort:

Heizkassetten verfügen nicht über das Nachheizvermögen, das man von Kachel- oder Specksteinöfen kennt, also die weitergehende nennenswerte Wärmeabgabe, nachdem das Feuer bereits erloschen ist. Hierzu fehlt die zur Wärmespeicherung notwendige Masse. Ein guter Grundofen (Kachel- oder Specksteinofen) hat oft eine Masse von 1 oder 1,5 Tonnen. Die durchschnittlich 140 kg Stahl und Guss einer Kaminkassette können hier naturgemäß nicht mithalten.

Die Tatsache der geringen Masse einer Heizkassette ist aber andererseits oftmals auch ein großer Vorteil. Da nämlich nicht erst eine große Speichermasse erwärmt werden muss, kann bereits kurz nach Entzünden des Feuers die entstehende Wärme direkt an den Raum abgegeben werden. Das ist gerade in der Übergangszeit, also im Frühjahr und im Herbst, bei großen Temperaturschwankungen wichtig und erwünscht. Aus dem gleichen Grund stellt eine Heizkassette auch eine ideale Ergänzung zu einer Fußbodenheizung dar, die systembedingt relativ träge ist.